RAG Schießsport

Kreismeisterschaft Gerhard-Puse-Gedächtnis

28.09.2019, von Joachim Bopst, Hammelburg

Am 28. September 2019 fand der traditionelle Gerhard Puse Gedächtnis Wettbewerb der RAG Schießsport der Kreisgruppe Aschaffenburg in Hammelburg statt. Für die Kameraden war dieses Jahr die "neue" Disziplin PR-P1 dabei. Wird es Veränderungen in der Siegerliste im Vergleich zu 2018 geben?

An den letzten Schießausbildungen war Gelegenheit sich auf diesen Wettbewerb vorzubereiten. Nun stand die Bewährung auf dem Programm. Als erstes war die Praktische Disziplin (zur Chancengleichheit nur mit der halbautomatischen Pistole) zu absolvieren. Hier war Erster Alexander Magath mit 177 Ringen gefolgt von Gerold Rack mit 156 Ringen und Michael Magath mit 152 Ringen.

Nach dem Umbau auf 100 Meter kam der zweite Teil des Wettbewerbes mit dem Militär Repetiergewehr „Karabiner“ die Gewinner waren fast die selben Kameraden wie bei der praktischen Disziplin: Erster Alexander Magath mit 146 Ringen, Zweiter Stefan Kempf mit 141 Ringen, Dritter Michael Magath mit 138 Ringen.

Die Summe beider Disziplinen zeigt einen neuen Name bei den drei ersten Rängen in dieser Kreismeisterschaft zum Gerhard-Puse-Gedächtnis 2019: Alexander Magath 323 Ringe, Michael Magath 290 Ringe, Roland Fritzsche 287 Ringe.

Innerhalb des Kreiswettbewerbes gab auch es persönliche Wettbewerbe einzelner Kameraden. "... diese Treffer muss ich dem ... zeigen, der wird staunen ...". In Gesprächen der Kameraden wurde die Idee mit den "neuen" Disziplinen als "... mal etwas anderes ..." gelobt. Wir sollen das auch für 2020 wieder so machen.

Danke an Michaela und Dieter Becker, die zügig die Auswertung machten und die Ergebnislisten im PC gefüllt haben. Dadurch konnten die anderen Kameraden noch mit Kurzwaffen und Gewehren ihre Treffsicherheit weiter verbessern. Kurze Regenschauer waren kein Grund zum Abbruch. So wurde die verfügbare Zeit optimal genutzt.