Militärischer Wettkampf

Wettkampfkader bei „Kalter Marsch“ in Bruchsal

10.02.2019, von Stefan Weis, Bruchsal

Am 08. Februar machten sich die Kameraden StUffz Stefan Weis und OGefr Christian Mohr des Wettkampfkaders auf den Weg nach Bruchsal zum Wettkampf „Kalter Marsch“. Da wir kurzfristige personelle Ausfälle hatten, komplettierten wir unser Team vor Ort mit OLt Christian Grötsch (NRW) und OStA Jörg Dingfelder (Mittelfranken).

Der Wettkampf teilte sich in eine Tagphase mit einem Parcours von 20 Stationen in und um die Kaserne und einer Nachtphase.

Wir starteten mit dem Schießen mit Schutzweste mit den Waffen G36, P8, MP7, MG4 und MG5.

Danach galt es verschiedene Aufgaben wie Waffenkiste, Hindernisbahn, Fremdwaffenerkennung, Seilsteg, Handgranatenzielwurf, AGSHP-Schießen, Erster Hilfe, schieben eines Fuchs-Panzers zu bewältigen.

Nach einer Ruhepause war noch die Nachtphase zu bewältigen. Hierzu verlegten wir auf den Wasserübungsplatz nach Speyer. Dort galt es zunächst die Entfernung verschiedener (Model)Fahrzeuge zu ermitteln, bevor wir mit dem Schlauchbot über einen Seitenarm des Rheins übersetzen mussten. Nach kurzer Marschstrecke ging es mit dem Motorboot des THW ans andere Ufer, wo dann noch ein Eilmarsch von 12 km mit 10 kg Gepäck bewältigt werden musste.