Militärische Ausbildung

„Adler an alle“

02.10.2018, von Christian Ruppert, Weibersbrunn

Die diesjährige Fernmeldeausbildung mit den Schwerpunkten Funkbetriebssprache, Sprechtafel und Inbetriebnahme mit einer Funkübung fand am 02. Oktober 2018 im RK-Heim Weibersbrunn statt.

Nach Erledigung der Verwaltungsaufgaben und der Begrüßung konnte auch schon direkt mit der Ausbildung begonnen werden.

Bild:

Foto: Winfried Stecher

Der Beauftragte für die militärische Ausbildung Fähnrich d.R. Simon Schiele übernahm den theoretischen Teil und stellte die Funkbetriebssprache, Sprechtafel sowie das Authentisieren mit der Sprechtafel vor. Schnell stellten die Teilnehmer fest, das ist ja alles nicht so einfach wie es sich anhört.

Bild:

Foto: Winfried Stecher

Auch der Praktische Anteil sollte nicht zu kurz kommen, aus diesem Grund wurde die Inbetriebnahme und das Betreiben am SEM 52S, 52 SL und am SEM 70 vorgestellt und geübt. Zum Ende wurde das Erlernte in einer kleinen Funkübung abgefragt. An vielen Veranstaltungen wird festgestellt, dass gerade im Bereich der Funkbetriebssprache immer wieder Fehler auftreten. Wir appellieren an alle diese Gelegenheiten der Ausbildung zu nutzen, um bei anderen Veranstaltungen bei denen eine funktionierende Funkbetriebssprache wichtig ist, keine Vorausbildung mehr durchführen zu müssen.

Bild:

Foto: Winfried Stecher

Wir bedenken uns bei der RK- Weibersbrunn für die Bereitstellung ihres RK-Heims und die Bewirtung, dem FwRes Aschaffenburg, StFw Thomas Schinkmann für die Organisation und die Beschaffung der Funkgeräte und allen Teilnehmern für ihre Bereitschaft sich in der unbeorderten Reservistenarbeit zu engagieren.