|    |    |    |    |    |  
 Position:  Startseite → GTK – AGSHP – nSAK
 

Terminvorschau

31.12.2016 Alles was knallt

Die gelbe Schleife zeigt unsere

Bild:

Solidarität

mit den Soldaten der Bundeswehr im Einsatz!

 

Militärische Ausbildung

GTK – AGSHP – nSAK

18.02.2016, von Patrik Eberwein, Hammelburg

Bild: GTK – AGSHP – nSAK

Foto: Winfried Stecher

Die erste dienstliche Veranstaltung die von unserem neuen FwRes - StFw Thomas Schinkmann - für uns organisiert wurde, war ein voller Erfolg. Dies bestätigte auch OTL Norbert Grill vom RegStab Nord, der zur Dienstaufsicht diesen Ausbildungsabend der Kreisgruppe Aschaffenburg besuchte.

Wesentlichen Anteil daran hatten einige Kameraden vom Jägerzug des Ausbildungszentrums Infanterie unter der Leitung von HptFw Tolin. Das erste Highlight das uns die aktiven Kameraden anboten war eine Einweisung in das neue Gepanzerte Transport-Kraftfahrzeug, kurz GTK Boxer. In der etwa 30 Minütigen Einweisung konnte man sich einen wirklich guten Überblick über dieses neue Fahrzeug verschaffen.

Das zweite Highlight war eine kurze Einweisung/Vorstellung des „neuen Schießausbildungskonzept“ (nSAK) der Bundeswehr. Aktiven Kameraden werden schon seit einigen Jahren, beginnend in der allgemeinen Grundausbildung, nach diesem Konzept für das Nahbereichsschießen ausgebildet. Für uns Reservisten war dieses Konzept aber absolutes Neuland und so folgten alle Teilnehmer gebannt den Ausführungen von HptFw Tolin und seinen Kameraden. So hörten wir zum ersten Mal Begriffe wie „Patrouillenstellung“, „Einsatzstellung“, „Doppelschuss“, „Reaktion bei Nichtwirkung“, „Waffenwechsel“ uvm., also völlig neue Eindrücke im Rahmen unserer Schießausbildung. Viele Teilnehmer – grade die Jüngeren - hoffen, dass wir im Bereich nSak in Zukunft vielleicht eine weitergehende Ausbildung anbieten können.

Für diese interessanten Einblicke, die uns die Kameraden des Jägerzuges an diesem Abend ermöglichten, bedanken wir uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich!!!

Natürlich kam auch die eigentliche Ausbildung am Schießsimulator AGSHP nicht zu kurz. Eine aufeinander aufbauende Schießausbildung, getreu dem Motto „vom Leichten zum Schweren“ hatte sich der Leitende der Ausbildung OTL Roland Heimann ausgedacht. Unterstützt wurde er dabei von den Kameraden OTL Helmut Heimann und OGefr Matthias Bott die als Bediener am Simulator die verschiedenen Übungen einspielten und nach jeder Übung eine entsprechende Übungsauswertung mit den Teilnehmern durchführten.

Am Ende der Ausbildung standen auch komplexere Übungen wo nicht nur die Schießfertigkeiten, sondern auch die Befehlsgebung und das kleine Kampfgespräch im Feuerkampf geübt wurden.

Beim Abschlussantreten konnten OTL Roland Heimann und StFw Thomas Schinkmann in lauter zufriedene Gesichter blicken und feststellen, dass das Ausbildungsziel dieses Abends voll erreicht wurde.

  |  Hinweise  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |